Angeln im Westerwaldkreis

Gewässer im Westerwaldkreis

Startseite    Gewässerportal    Angeln im Westerwaldkreis

Im Gewässerverzeichnis unserer anglermap sind für den Westerwaldkreis insgesamt 35 Gewässer und Gewässerstrecken registriert. Die nachfolgende Liste zeigt Ihnen 10 dieser Gewässer im Westerwaldkreis.

Gewässername:  Wiesensee
Ortslage: 56459 Stahlhofen / Wiesensee
Gewässertyp:  Stausee
Fischereibetrieb: Westerwälder Fischzucht
Wiesensee (Stahlhofen)

ANZEIGE

Gewässername: Dreifelder Weiher
Ortslage: 57629 Dreifelden
Gewässertyp:  Weiher
Verein / Verband:  NABU-Stiftung Nationales Naturerbe
Dreifelder Weiher (Dreifelden)
Gewässername: Hausteich
Ortslage: 56412 Oberelbert
Gewässertyp:  Angelteich
Fischereibetrieb: Teichanlage Blaeser
Hausteich (Oberelbert)
Gewässername: Inselteich
Ortslage: 56412 Oberelbert
Gewässertyp:  Angelteich
Fischereibetrieb: Teichanlage Blaeser
Inselteich (Oberelbert)
Gewässername: Raubfischteich
Ortslage: 56412 Oberelbert
Gewässertyp:  Angelteich
Fischereibetrieb: Teichanlage Blaeser
Raubfischteich (Oberelbert)
Gewässername: Krombachtalsperre
Ortslage: 56479 Rehe
Gewässertyp:  Talsperre
Pächter: unbekannt
kein Bild
Gewässername: Hoffmannsweiher
Ortslage: 57629 Dreifelden
Gewässertyp:  Weiher
Verein / Verband:  NABU-Stiftung Nationales Naturerbe
kein Bild
Gewässername: Haidenweiher
Ortslage: 57629 Dreifelden
Gewässertyp:  Weiher
Verein / Verband:  NABU-Stiftung Nationales Naturerbe
kein Bild
Gewässername: Brinkenweiher
Ortslage: 56244 Freilingen / Westerw
Gewässertyp:  Weiher
Verein / Verband:  NABU-Stiftung Nationales Naturerbe
kein Bild
Gewässername: Postweiher
Ortslage: 56244 Freilingen / Westerw
Gewässertyp:  Weiher
Verein / Verband:  NABU-Stiftung Nationales Naturerbe
kein Bild

ANZEIGE

Weitere 25 Gewässer im Westerwaldkreis finden Sie in unserem anglermap-Suchportal

Der Westerwaldkreis liegt im Bundesland Rheinland-Pfalz und hat mehr als 200.000 Einwohner auf einer Gesamtfläche von etwa 980 km2. Von den im Westerwaldkreis registrierten 35 Gewässer und Gewässerstrecken entfallen 31 auf stehende Gewässer, 4 auf Bach- und Flussstrecken, 0 auf Kanalabschnitte und 0 auf Häfen.

Für die Angelfischerei gelten auch in Rheinland-Pfalz besondere Bedingungen. Fischarten wie zum Beispiel Aland, Bitterling, Bachneunauge, Bachschmerle, Elritze, Finte oder Flunder sind ganzjährig geschont und dürfen nicht geangelt werden. Für andere Arten sind befristete Schonzeiten festgelegt In dieser Zeit gehen diese Fischarten ihrem Laichgeschäft nach und sollten möglichst nicht gestört werden. Gesetzliche Schonzeiten gelten beispielsweise für die Arten Äsche, Bachforelle, Bachsaibling oder Barbe. Eine Übersicht der gesetzlichen Schonzeiten und Schonmaße weiterer Fischarten finden Sie in unserem Fischportal. Sonstige Informationen zu den Süßwasserfischen in Deutschland entnehmen Sie bitte unserem Fischlexikon.

Manche Angelvereine oder sonstige Fischereiberechtigte legen für ihre Gewässer erweiterte Artenschonzeiten, Schonmaße oder auch maximale Entnahmemengen fest, die über die im Bundesland Rheinland-Pfalz und damit auch im Westerwaldkreis geltenden gesetzlichen Bestimmungen hinausgehen. Diese Bestimmungen sind den Fischereierlaubnisscheinen und ggf. den zusätzlichen Informationen zu entnehmen und beim Angeln unbedingt zu beachten.

Anzeige