Angeln in Wustermark

Gewässer in Wustermark und Umgebung

Startseite    Gewässerportal    Angeln in Wustermark

Im Umkreis von 25 km um Wustermark sind auf anglermap.de neben Angelshops, Angelvereinen oder Angelteichen insgesamt 173 Gewässer und Gewässerstrecken registriert. Die von der Stadtmitte von Wustermark nächstgelegenen 10 Gewässer finden sie in der folgenden Liste.

Gewässername: Brandsee
Ortslage: 15345 Garzau-Garzin
Gewässertyp:  Natursee
Verein / Verband:  Kreisanglerverband Märkisch Oderland e.V. (Bereich Strausberg)
kein Bild

ANZEIGE

Gewässername: Langer See
Ortslage: 15345 Garzau-Garzin
Gewässertyp:  Natursee
Fischereibetrieb: FB H. Böhm
kein Bild
Gewässername: Haussee Garzin
Ortslage: 15345 Garzau-Garzin (Garzin)
Gewässertyp:  Natursee
Fischereibetrieb: FB H. Böhm
kein Bild
Gewässername: Baggerteiche Fasanenpark
Ortslage: 15344 Strausberg (Fasanenpark)
Gewässertyp:  Baggersee
Verein / Verband:  Kreisanglerverband Märkisch Oderland e.V. (Bereich Strausberg)
kein Bild
Gewässername: Herrensee
Ortslage: 15344 Strausberg
Gewässertyp:  Natursee
Fischereibetrieb: FB M. Rinast
kein Bild
Gewässername: Ruhlsdorfer See
Ortslage: 15344 Strausberg (Hohenstein)
Gewässertyp:  Natursee
Fischereibetrieb: FB H. Böhm
kein Bild
Gewässername: Straussee
Ortslage: 15344 Strausberg
Gewässertyp:  Natursee
Fischereibetrieb: FB M. Rinast
kein Bild
Gewässername: Kleiner Stienitzsee
Ortslage: 15378 Hennickendorf
Gewässertyp:  Natursee
Fischereibetrieb: Heinitzforelle
kein Bild
Gewässername: Badebruch Lichtenow
Ortslage: 15345 Lichtenow
Gewässertyp:  Baggersee
Verein / Verband:  Kreisanglerverband Märkisch Oderland e.V. (Bereich Strausberg)
kein Bild
Gewässername: Bötzsee
Ortslage: 15344 Strausberg (Postbruch)
Gewässertyp:  Natursee
Fischereibetrieb: FB M. Rinast
Bötzsee (Eggersdorf) – Bötzsee Höhe Eggersdorf

Weitere 163 Gewässer im Umkreis von 25 km rund um Wustermark finden Sie in unserem anglermap-Suchportal

Wustermark liegt im Bundesland Brandenburg und hat mehr als 8.300 Einwohner. In Brandenburg gelten besondere Bedingungen für die Ausübung der Angelfischerei. So sind einige Fischarten ganzjährig geschont und dürfen nicht geangelt werden. Zu diesen Fischarten gehören zum Beispiel Bitterling, Bachneunauge, Bachschmerle, Elritze, Finte, Flussneunauge oder Große Maräne. Daneben sind Schonzeiten für einige Arten festgelegt, in denen diese Fische ihrem Laichgeschäft nachgehen und möglichst nicht gestört werden sollten. Gesetzliche Schonzeiten gelten beispielsweise für die Arten Bachforelle, Barbe oder Hecht.

Neben den in Wustermark bzw. im Bundesland Brandenburg geltenden gesetzlichen Bestimmungen legen zahlreiche Angelvereine und sonstige Fischereiberechtigte darüber hinausgehende Beschränkungen fest, die sich auf Artenschonzeiten oder die Entnahmemenge bei einzelnen Fischarten beziehen. Diese Bestimmungen sind den Erlaubnisscheinen zum Angeln und ggf. zusätzlichen Informationen zu entnehmen und beim Angeln unbedingt zu beachten.

Anzeige

Anzeige